fbpx

Der Centauri ist an der Exchange gestartet

Die Testphase bis zur vollständigen Listung

Seit dem 18. September 2018 befinden wir uns mit dem Centauri auf der Exchange Livecoin in der technischen Testphase.

In dieser Testphase ist folgendes passiert:

Leider wurde die Listung mit einem stark überhöhtem Preis von 0,1 BTC ausgeführt, was in etwa 540,- EUR entspricht. Der erste Testkauf seitens der Exchange ließ den Kurs auf 0,8 BTC (ca. 4.330,- EUR) steigen. Der nächste Test war ein Verkauf zu einem Preis von 0,000005 BTC, was in etwa 0,03 EUR sind. Somit wurde der Centauri wenige Sekunden nach dem Start direkt zum „Most dumped“ Coin der letzten 24 h.

Da die Listung ohnehin noch nicht vollständig war (kein Logo gesetzt, Auszahlung deaktiviert, sehr hohe Einzahlungszeit von ca. 16 h), beschlossen wir den Testlauf bis zur vollständigen Listung zu nutzen, um den Kurs zu stabilisieren. Leider wurde das von wenigen CTX-Besitzern, die große Mengen Centauri für wenig Bitcoin verkaufen wollten verhindert! Daher liegt der Kurs nun bei rund 1,- EUR und nicht bei den angestrebten 10,- USD. Sollten diese Personen aus Unwissenheit oder Gelddruck handeln, möchten wir hier erklären, wie sie das Wachstum unterstützen können.

So funktioniert eine Exchange

Ein Orderbook (zu deutsch „Bestellbuch“) ist nichts anderes, als die Sammlung aller offenen Bestellungen. Verzeichnet ist der Preis und die Menge der CTX, die jemand kaufen oder verkaufen möchte. Ist Bewegung im Orderbook, ist das ein gutes Zeichen für Käufer und zieht Interessenten an. Das funktioniert besonders gut mit kleinen Bestellungen. Sobald eine größere Bestellung (Verkaufsorder) abgegeben wird, steht der gesamte Markt still, der Kurs sinkt, es gibt kein neues Handelsvolumen und neue Interessenten verlieren das Interesse. Je höher das Handelsvolumen ist, desto größer können auch die Bestellungen werden. Zum Start kann der CTX maximal zweistellige, eher einstellige Beträge verkraften. Damit haben wir mehr Volumen und somit einen steigenden Kurs.

Einzelne Personen haben gegen den Centauri gearbeitet

Um das Wachstum des Centauri-Systems, und somit des Kurses, zu fördern sollten Kurse langsam wachsen. Wichtig ist eine andauernde Aktivität im Orderbook. Am schnellsten geht das mit vielen kleinen Bestellungen im einstelligen Bereich. Den Beweis hierfür haben wir gestern erbracht. Das kannst Du am Kursverlauf sehen. Wir hätten den CTX gestern problemlos auf einen Wert von ca. 5,- EUR bewegen können. Jedoch haben einzelne Personen mit großen Verkaufsorders dagegen gearbeitet und dieses damit verhindert.

So bringen wir den Centauri gemeinsam weiter nach vorne

Du kannst uns ganz einfach und sehr effektiv helfen den Kurs des Centauri weiter nach vorne zu bringen! Hierzu gibt es 3 sichere Strategien:

  1. Halten und nicht verkaufen!
  2. Die günstigen Centauri aufkaufen!
  3. Wenn Du unbedingt verkaufen musst, handle einstellige Beträge und nutze einen Teil Deines Gewinnes, um weitere CTX aufzukaufen.

Jede einzelne der o.a. Strategien ist für sich wirksam. Setzt Du 2 oder alle 3 Strategien ein, dann verstärkst Du damit die Ergebnisse erheblich! Und diese Ergebnisse lauten:

  • Stabiles Wachstum für den Centauri.
  • Das Vertrauen der Akzeptanzstellen in den Centauri wird gewonnen.
  • Unsere Vision vom Centauri als digitale Währung des täglichen Lebens wird wahr werden.

Kurse jenseits der 10,- USD sind dann kein Thema mehr.

Erklärvideo

Hier findest Du noch ein Video wo Du:

  • eine Schritt-für-Schritt Anleitung zum richtigen lesen eines Orderbooks erhälst und
  • genaue Anweisungen findest, wie man beim Handel mit CTX vorgehen sollte!

 

  • 19. September 2018
Click Here to Leave a Comment Below

Leave a Comment: